Arbeitseinsatz am 22. Juli

Am Samstag 22. Juli findet ab 8.00 Uhr auf dem Sportgelände des FC Rauenberg ein Arbeitseinsatz statt.

Zum einen werden am Sportheim-Dach noch Renovierungs-Arbeiten erledigt und gleichzeitig muss das Gelände wieder auf Vordermann gebracht werden (Hecke schneiden, mähen usw.).

Für diese Aktion sind zahlreiche Helfer notwendig. Bitte entsprechendes Werkzeug mitbringen.
Auf eure tatkräftige Unterstützung freut sich die Vorstandschaft.

Danke.

Sportabzeichenabnahme beim FC Rauenberg

Zur diesjährigen Sportabzeichenaktion werden für den Monat Juli folgende Trainings- bzw. Abnahmetermine angeboten: Für die leichtathletischen Disziplinen,  Dienstag, den 11.7., Dienstag, den 25.7., jeweils ab 18.00 Uhr am Sportgelände in Rauenberg. Da dieses Jahr sehr viele langjährige Teilnehmer auch wieder die Schwimmdisziplin als Nachweis der Schwimmfertigkeit ablegen müssten, wird der Donnerstag, 20.7. angeboten. Hierzu fahren wir um 18.00 Uhr in Rauenberg los zum Hallenfreibad nach Miltenberg.  Ein Radfahrtermin wird vermutlich erst im August stattfinden. Nähere Informationen bei Edgar Grein, Tel. 015209576600 oder 09377-665. 


 

2017: Abstieg in die Kreisklasse A Tauberbischofsheim

BERICHT SAISON 2016/2017 - KREISLIGA TAUBERBISCHOFSHEIM 

Unsere erste Mannschaft spielte in der abgelaufenen Saison in der Bezirksliga Tauberbischofsheim mit 12 weiteren Mannschaften. Somit waren 24 Verbandsspiele zu bestreiten. Zu Beginn der neuen Saison absolvierten wir einige Freundschaftsspiele erfolgreich und kamen bis in die zweite Runde des Kreispokals. Hier zogen wir gegen den TSV Assamstadt allerdings den Kürzeren. Die Verbandsrunde begann vielversprechend am 21. August 2016 mit einem 1:0 Auswärtssieg bei der Reserve vom SV Viktoria Wertheim. Damit waren die ersten drei Punkte eingefahren. Danach folgten dann drei Heimspiele, in denen wir allerdings nur einen Punkt ergattern konnten. Am fünften Spieltag schoben wir uns dann dank unseres höchsten Saisonsieges auf den 7. Tabellenplatz vor. So gelang uns in Sonderriet ein jederzeit ungefährdeter 4:0 Auswärtssieg gegen Nassig 2, was die Wertheimer Zeitung veranlasste, tags darauf am 25. September 2016 sogar von einem Nassiger Debakel zu schreiben. Was von unserer Mannschaft an den nächsten 16 Spieltagen folgte, war zwar, um beim Begriff zu bleiben, kein Debakel, aber auch kein Ruhmesblatt. So holten wir aus 16 Spielen lediglich 5 Unentschieden, blieben zwischenzeitlich sogar 552 Minuten ohne Torerfolg. Mittlerweile auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht, zeigten wir am Ende der Saison noch einmal was in uns steckt und konnten mit Siegen in Külsheim und Großrinderfeld zumindest den vorletzten Tabellenplatz, erreichen. Dieser erlaubte uns am Relegationsspiel gegen den drittplatzierten der Kreisklasse A Tauberbischofsheim anzutreten. Leider unterlagen wir am 2. Juni 2017 in einem packenden Spiel vor 750 Zuschauern in Gissigheim dem SV Windischbuch mit 0:2. Damit spielen wir in der nächsten Saison in der Kreisklasse A. Insgesamt absolvierten wir 24 Verbandsspiele. Vier Spiele wurden gewonnen. Siebenmal wurden die Punkte geteilt. 13 Spiele gingen verloren. 25 mal trafen wir ins Netz, 52 mal der Gegner. 23 von 24 Spielen absolvierten gleich drei Spieler: André Neuberger, Sebastian Nehr und Tobias Seubert. Torschützenkönig der Verbandsrunde wurde dieses Jahr Sven Ebeling,  der fünf Treffer erzielte. Einmal weniger traf Marcel Schönig. Drei Treffer erzielten Tobias Seubert und Dominik Konrad. Insgesamt kamen vier neue Spieler in der abgelaufenen Saison erstmals für unsere 1. Mannschaft zum Einsatz. Dies waren Niklas Throm, Sinan Yigit, Aurelien Ngah und David Schmidt.

Weiterlesen ...

FC Rauenberg feiert den Rundenabschluss

Am Montag, den 05. Juni 2017 feierte der FC 1946 Rauenberg e.V. ab 12 Uhr mittags seinen jährlichen Rundenabschluss im voll besetzten Sportheim des Vereins. Zu Beginn begrüßte der 1. Vorsitzende Thorsten Hildenbrand alle Anwesenden, insbesondere die ehemaligen Vorstände sowie aller Helfer und Gönner des Vereins. Anschließend ließ er mit eigenen, teils auch kritischen Worten die verlorene Relegation und die abgelaufene Saison Revue passieren. Zudem wies er nochmals die angehende Spielgemeinschaft als große Chance, die unter anderem durch Personalschwierigkeiten entstandene sportliche Misere zu verbessern. Zum Abschluss gab es dennoch ein Dank an alle Aktiven und Helfer der vergangenen Spielzeit.

Am deutlichsten zeigte sich der sportliche Misserfolg dann in den Ausführungen des Chronisten Christian Wamser, welche den Abstieg der Mannschaft aus der Kreisliga nochmals in Zahlen deutlich vor Augen führten. Mit dem Abschneiden der Mannschaft in der C-Klasse zeigte man sich trotz aller Probleme dagegen zufrieden.

Weiterlesen ...

Ganz bitterer Abstieg - ein Spiegelbild der Saison


Quelle: Fränkische Nachrichten vom 04. Juni 2017